7.2. Paketcache-Status

Den aktuellen Zustand des Paketcaches erfahren Sie mit Hilfe das Kommandos apt-cache stats. Es wertet den Paketcache hinsichtlich der gefundenen Symbole aus — d.h. die Namen, die Varianten und die Bezüge zwischen den Paketen, die sich derzeit im Cache befinden.

Informationen zum Zustand des Paketcache ausgeben. 

$ apt-cache stats
Gesamtzahl an Paketnamen: 47488 (950 k)
Gesamtzahl an Paketstrukturen: 47488 (2.279 k)
  davon gewöhnliche Pakete: 35987
  davon rein virtuelle Pakete: 371
  davon einzelne virtuelle Pakete: 4324
  davon gemischte virtuelle Pakete: 1029
  davon fehlend: 5777
Gesamtzahl an unterschiedlichen Versionen: 37547 (2.403 k)
Gesamtzahl an unterschiedlichen Beschreibungen: 87385 (2.097 k)
Gesamtzahl an Abhängigkeiten: 222388 (6.227 k)
Gesamtzahl an Version/Datei-Beziehungen: 40866 (654 k)
Gesamtzahl an Beschreibung/Datei-Beziehungen: 87385 (1.398 k)
Gesamtzahl an Bereitstellungen: 7563 (151 k)
Gesamtzahl an Mustern: 164 (1.732 )
Gesamtmenge des Abhängigkeits-/Versionsspeichers: 911 k
Gesamtmenge an Slack: 73,0 k
Gesamtmenge an Speicher: 11,8 M
Total buckets in PkgHashTable: 196613
  Unused: 108138
  Used: 88475
  Utilization: 44.9996%
  Average entries: 1.33334
  Longest: 17
  Shortest: 1
Total buckets in GrpHashTable: 196613
  Unused: 101900
  Used: 94713
  Utilization: 48.1723%
  Average entries: 1.3668
  Longest: 7
  Shortest: 1
$

Die nachfolgenden Beschreibungen zu den einzelnen Zeilen der Ausgabe basieren auf der Manpage zu apt-cache. In Klammern finden sie die dazugehörige englische Übersetzung der Schlüsselworte. Findet sich als Beschreibung die Angabe ToDo, liegt noch keine Beschreibung vor — auch nicht in der Manpage zu apt-cache.

Gesamtzahl an Paketnamen (total package names)
gibt die Gesamtzahl der im Paketcache gefundenen Pakete an.
Gesamtzahl an Paketstrukturen (total package structures)
Gewöhnliche Pakete (normal packages)
gibt die Anzahl der regulären, gewöhnlichen Paketnamen an. Dieses sind Pakete, die eine Eins-zu-Eins-Entsprechung zwischen ihren Namen und den Namen, die andere Pakete für ihre Abhängigkeiten benutzen, tragen. Die Mehrzahl der Pakete fällt in diese Kategorie.
Rein virtuelle Pakete (pure virtual packages)
gibt die Anzahl der Pakete an, die nur als ein virtueller Paketname existieren. Das kommt vor, wenn Pakete nur den virtuellen Paketnamen bereitstellen und aktuell kein Paket den Namen benutzt. Zum Beispiel ist mail-transport-agent ein rein virtuelles Paket. Mehrere Pakete stellen dieses bereit, aber es gibt kein tatsächliches Paket mit dem Namen.
Einzelne virtuelle Pakete (single virtual packagess)
gibt die Anzahl der Pakete mit nur einem Paket an, das ein bestimmtes virtuelles Paket bereitstellt. Beispielsweise ist X11-text-viewer ein solches Paket, aber nur das Paket xless stellt dieses bereit.
Gemischte virtuelle Pakete (mixed virtual packages)
gibt die Anzahl der Pakete an, die entweder ein bestimmtes virtuelles Paket bereitstellen oder den virtuellen Paketnamen als Paketnamen haben. Beispielsweise ist debconf solches Paket, dieses wird aber auch vom Paket debconf-tiny bereitgestellt.
Fehlende Pakete (missing)
das benennt die Anzahl der Paketnamen, auf die eine Abhängigkeit verweist, die aber von keinem Paket bereitgestellt werden. Fehlende Pakete könnten auftauchen, wenn nicht auf eine vollständige Veröffentlichung zugegriffen oder ein (echtes oder virtuelles) Paket aus einer Veröffentlichung gestrichen wurde. Normalerweise erfolgt der Bezug in der Paketbeschreibung über die Schlüsselworte Conflicts oder Breaks (siehe dazu Abschnitt 4.1.1, „Binärpakete“).
Gesamtzahl an unterschiedlichen Versionen (total distinct versions)
diese Angabe benennt die Anzahl der im Paketcache gefundenen Paketversionen. Dieser Wert ist meistens identisch mit der Anzahl der gesamten Paketnamen. Wenn auf mehr als eine Veröffentlichung zugegriffen wird — zum Beispiel stable und unstable zusammen — , kann dieser Wert deutlich größer als die gesamte Anzahl der Paketnamen sein.
Gesamtzahl an unterschiedlichen Beschreibungen (total distinct descriptions)
Angabe zur Anzahl unterschiedlicher Beschreibungen.
Gesamtzahl an Abhängigkeiten (total dependencies)
beschreibt die Anzahl der Abhängigkeitsbeziehungen, den alle Pakete im Paketcache beanspruchen.
Gesamtzahl an Version/Datei-Beziehungen (total ver/file relations)
ToDo
Gesamtzahl an Beschreibung/Datei-Beziehungen (total desc/file relations)
ToDo
Gesamtzahl an Bereitstellungen (total provides mappings)
ToDo
Gesamtzahl an Mustern (total globbed strings)
ToDo
Gesamtmenge des Abhängigkeits-/Versionsspeichers
ToDo
Gesamtmenge an Slack (total slack space)
ToDo
Gesamtmenge an Speicher (total space accounted for)
Angabe zur Gesamtgröße des Paketcaches.
Gesamtzahl der Einträge in der PkgHashTable (total buckets in PkgHashTable)
ToDo
Gesamtzahl der Einträge in der GrpHashTable (total buckets in GrpHashTable)
ToDo

Ist der Platz auf ihrem Speichermedium knapp, sehen Sie in Zeile Gesamtmenge an Speicher die Angabe, welche Menge durch den Paketcache gerade belegt wird. Wie Sie darin wieder für Ordnung sorgen, lesen Sie unter „Paketcache aufräumen“ in Abschnitt 7.3, „Paketcache aufräumen“ nach.