8.43. Paketoperationen erzwingen

Die vorgestellten Werkzeuge zur Paketverwaltung sind als sehr pingeling bekannt, um den Zustand Ihres Systems möglichst stabil und benutzbar zu halten. Dazu zählen beispielsweise eine saubere Installation, keine Konflikte zwischen den installierten Paketen, das Einspielen von Aktualisierungen und Patches sowie keine offenen Paketabhängigkeiten.

Trotz dieser Qualitätskontrolle können Dinge schiefgehen. Dazu zählen beispielsweise unschöne Paketkonflikte — zwei Pakete bedingen einander und lassen sich nicht nacheinander installieren. In dieser Situation hilft Ihnen Spezialwissen weiter, zu dem die Möglichkeiten von dpkg, apt und aptitude gehören, um Sicherheitschecks und Warnungen zu ignorieren und Aktionen trotzdessen durchzuführen. Bitte behalten Sie dabei stets im Hinterkopf, dass diese Schritte und Optionen Ihr System auch unbenutzbar machen können.

ToDo